31% aller jungen Frauen in der Schweiz ernähren sich vegetarisch


31% aller jungen Frauen in der Schweiz ernähren sich vegetarisch. Ein paar zerquetschte verzichten ganz auf liebe Tierchen und misshandeln nur die armen Pflanzen. Dadurch wird die Welt gerettet! Vor dem Klimawandel, Krieg, Katastrophen und allen bösen Menschen sowieso. Niemand braucht mehr zu leiden, alle Kühe chillens auf der Wiese und die dummen Ziegen pflegen ihre Friese. 


Ich bin auch ein Tierlifründ: Dieses Tier wird sicher nicht gegessen
 
Ach ich lebe ja so umweltfreundlich, tierfreundlich und trendy noch dazu. Ach dann kann ich ja unbesorgt um die Welt jetten, kleine Kinder in Fabriken an die Maschinen ketten und damit Kleiderketten retten.
Im Ernst ich bewundere jeden Mensch, der sich für uns aufopfert und auf viel Luxus verzichtet, damit es dem Rest der Welt besser geht. Müll trennen, zum Markt rennen und nie Kerosin verbrennen.
Aber das 2 Sekunden denken, Hallo ich bin auch ein veganer Tierlifründ immer klimaneutral mit Läderjäckli und Luxustäschli geht mir auf den Zeiger. Einen winzigen Blick über die Wasserflasche und die Jutetasche hinaus und die ganze Geschichte einmal bitte wenden. Klar, kleine Schritte führen auch zum Ziel, aber bedenke bitte, dass Pflanzen auch ein Leben haben. Spaaass, was ich eigentlich sagen will: Immer realistisch bleiben und halt sehen, dass auch unsere Gemüseschnitten und Tofufritten 5 Erden verbrauchen. Jeder kleine Schritt in die richtige Richtung legt ein Stück Weg zurück, aber eben nur ein kleines Stück und nicht gleich eine Reise zum Mond.
Wir leben halt auf zu grossem Fuss. 
Du kannst beruhigt sein, auch ich habe Schuhgrösse 39, aber ich kaufe mir keine zu kleinen Schuhe. Mit ein bisschen Glück vielleicht die nächsten aber fair produziert. 


Kommentare